Erwachsenenbildung

Am Puls der Zeit

Gott ist nicht "bei sich selbst" geblieben, sondern Mensch geworden. Dieser Grundgedanke liebevoller Zuwendung verpflichtet auch Kirche, nicht "bei sich selbst" zu bleiben, sondern bei den Menschen zu sein - unabhängig von ihrem Alter oder Geschlecht, ihrer Konfessionszugehörigkeit oder politischen Grundüberzeugung.

Evangelische Erwachsenenbildung ist eine ganz eigene Form, "bei den Menschen zu sein" - und zugleich bewusste Mitarbeit am Bildungsauftrag des Landes und der Stadt. Sie ist Raum für Begegnung und gemeinsames Lernen:

Seminare und Vorträge. Museumsführungen und Filmabende, Männerpalaver und Frauenfrühstücke, Familienfreizeiten und Singlegruppen, Studienfahrten und Fortbildungen, große vernetzende Projekte und kleine, persönliche Gesprächsgruppen. Kontinuierliche Eltern - Kind - Arbeit. (Fast) alles ist da, in den Kirchengemeinden des Dekanats, beim Evangelischen Bildungswerk, der Familien-Bildungsstätte Elly Heuss-Knapp und der Evangelischen Stadtakademie.

Auch andere Dienststellen wie der Evang. Handwerkerverein München und die Evang. Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau bieten Seminare, Ausstellungen und Veranstaltungen an.

Nicht "Wissensvermittlung pur" ist Ziel dieser gemeinsamen Arbeit, sondern der Mensch. Mit seiner Lust und der Notwendigkeit zu lernen und sich zu entfalten. Aber auch mit all den Kenntnissen und Erfahrungen, die er schon mitbringt. Daran knüpfen wir an.