Herzlich Willkommen

Aktuelles

Hilfe für Menschen nach dem Amoklauf

Menschen, die direkt oder indirekt von der Gewalttat am vergangenen Freitag betroffen sind, können sich an die Beratungsstelle „Münchner Insel“ wenden. Die in Traumafachberatung geschulten Mitarbeitenden stehen in den nächsten Wochen von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr für Gespräche zur Verfügung (donnerstags 11 – 18 Uhr). Damit bieten sie in der Ferienzeit gerade auch Schülerinnen und Schülern eine Anlaufstelle. Die Beratung kann ohne vorherige Terminvereinbarung in Anspruch genommen werden, falls erforderlich auch mehrfach. Sie erfolgt anonym, kostenfrei und vertraulich. Bei Bedarf vermitteln die Mitarbeitenden an Facheinrichtungen weiter. Die „Münchner Insel“ berät seit schon seit Montag zahlreiche von den Ereignissen betroffene Menschen und deren Angehörige. Sie arbeitet eng mit der Krisen-Hotline der Telefonseelsorge, dem Kriseninterventionsdienst KIT und dem Krisendienst Psychiatrie Oberbayern zusammen. Sie befindet sich im Untergeschoß des Marienplatzes und ist unter der Telnummer 089/220041 zu erreichen.

 

Pressemeldungen

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode 19. Juli 2016

Die diakonia GmbH feiert ihr 20jähriges Jubiläum. Die gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung beruflicher Integration und Beschäftigung hilft Menschen, die aufgrund schwieriger Lebenslagen oder anderer Beeinträchtigungen nur schwer Arbeit finden. Sie bietet berufliche Orientierung, qualifiziert und bildet aus. In den Betrieben der diakonia wurden über 400 Arbeitsplätze und Beschäftigungsgelegenheiten mit differenzierten fachlichen und persönlichen Anforderungen geschaffen. Die diakonia ist eine gemeinsame Gesellschaft der Inneren Mission und des Dekanatsbezirks München. Mehr Information unter www.diakonia.de.

Nachgedacht


Sommerzeit