Rat + Tat
Rat + Tat

Ich weiß nicht mehr weiter

Stark, selbstsicher und erfolgreich - das wären wir gern, Siegertypen wie wir sie täglich in der Werbung zu sehen bekommen. Aber das Leben ist kein Werbespot. Zu unserem Alltag gehören auch Umbrüche und Krisen. Meist bekommen wir die Probleme selbst wieder in den Griff, aber manchmal tut es gut, sich die Sorgen von der Seele zu reden oder zusammen mit einem kompetenten Gesprächspartner eine Lösung zu suchen.

Natürlich können Sie sich an Ihren Pfarrer, Ihre Pfarrerin wenden, wenn Sie ein Gespräch wünschen (siehe Kirchengemeinden). Wenn Ihnen das schwer fällt und Sie lieber mit einem Außenstehenden sprechen möchten, können Sie sich jederzeit an die Evangelische Telefonseelsorge wenden. Sie ist unter der  Telefonnummer
0800/1 11 01 11
rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr gebührenfrei und anonym zu erreichen.

Ein direktes Gespräch bietet auch die Münchner Insel, eine ökumenische Beratungsstelle - ohne Voranmeldung, kostenlos und auf Wunsch anonym.

Das Evangelische Beratungszentrum in der Landwehrstraße bietet Unterstützung in folgenden Bereichen an (bitte vorher einen Termin vereinbaren):

  • Psychologische Beratung für Eltern, Kinder, Jugendliche
  • Ehe-, Familien- und Lebensberatung
  • Schwangerschaftskonfliktberatung

Auch unter dem Dach der Diakonie (Inneren Mission München) und des Sozialen Beratungsdienstes Hasenbergl gibt es Beratung und Hilfe zu den verschiedensten Fragen, ob Arbeitslosigkeit, Schuldnerberatung, Sucht, Obdachlosigkeit, Prostitution u.v.a.m.

Die HIV/Aids-Seelsorge bietet persönlichen und vertraulichen Beistand und Begleitung für Menschen mit HIV und Aids. Beratung auch für Angehörige und Trauerbegleitung.

Bei Problemen mit Mobbing am Arbeitsplatz hilft der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt - KDA weiter. Dort gibt es ein Mobbing-Telefon und einen Gesprächskreis für Betroffene.

Die ökumenische Notfallseelsorge trägt dafür Sorge, dass aus der Gemeinde SeelsorgerInnen für die Einsatzkräfte aus Polizei und Rettungsdienst zuverlässig und rund um die Uhr erreichbar sind. In besonders schwierigen Fällen sind Seelsorgerinnen und Seelsorger mit einer psychotraumatologischen Ausbildung in Rufbereitschaft.

Wer Fragen im Zusammenhang mit religiösen Gruppen oder Sekten hat, findet bei der Beratungsstelle Neue Religiöse Bewegungen schnelle Auskunft und kompetente Hilfe. Beratung und Information für Interessierte und Betroffene in den Bereichen

  • neue Religiosität
  • New Age und Esoterik
  • Neuoffenbarungsgruppen
  • Psycho-Lebenshilfegruppen
  • kirchliche Randgruppen
  • christliche Freikirchen
  • andere Religionen
  • Sekten und Okkultismus

Das Team der Briefseelsorge bietet Hilfestellung, Beratung und Begleitung in schwierigen Lebenssituationen per Mail und Brief an. Hilfesuchende erhalten rasch eine persönliche und vertrauliche Antwort.

>> Zur Website Münchner Insel 
>> Zur Website des Evangelischen Beratungszentrums 
>> Zur Website der Diakonie (Innere Mission) 
>> Zur Website der Notfallseelsorge  
>> Zur Website des Sozialen Beratungsdienstes Hasenbergl 
>> Zur Website „Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt – KGA“
>> Zur website aids-kampagne.de