Stadtdekanin Barbara Kittelberger

Die 1954 in Regensburg geborene Theologin, studierte nach dem Abitur in Erlangen und Tübingen und wurde 1981 in Hof ordiniert. Als Pfarrerin zur Anstellung übernahm sie anschließend das Gemeindepfarramt in Konradsreuth.

Von 1983 bis 1986 absolvierte sie eine Seelsorgeausbildung in den USA und übernahm nach ihrer Rückkehr gemeinsam mit ihrem Mann Pfarrer Frank Kittelberger die Krankenhauspfarrstelle in St. Johannis in Ansbach.

Ab 1991 war sie Klinikseelsorgerin am Schwabinger Krankenhaus in München und Pfarrerin an der Erlöserkirche. Als stellvertretende Dekanin im Prodekanatsbezirk München-Mitte hat Pfarrerin Kittelberger seit 2003 bereits eng mit ihrem Amtsvorgänger zusammengearbeitet und ist mit dem Dekanatsbezirk München bestens vertraut.

Sie ist seit 2002 Mitglied der Landessynode der bayerischen Landeskirche. Die Paar- und Familientherapeutin, die langjährige Erfahrung im Bereich der Supervision mitbringt, engagiert sich bisher in der Deutschen Gesellschaft für Pastoralpsychologie als Vorsitzende der Sektion "Klinische Seelsorgeausbildung (KSA)".

Seit September 2004 ist Barbara Kittelberger Stadtdekanin.Damit ist sie die erste Repräsentantin des Evang.-Luth. Dekanatsbezirks München. Sie ist zugleich Dekanin im Prodekanatsbezirk München-Mitte. Sie hat den Vorsitz im Leitungsgremium, dem die Dekane der Prodekanatsbezirke, der Leiter der Evangelischen Dienste und der Geschäftsführer des Kirchengemeindeamts angehören. Sie ist qua Amt Mitglied des Präsidiums der Dekanatssynode.
Foto Barbara Kittelberger