Pressemeldungen

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 20. Juni 2017

Migration und Integration: Dekanatssynode stimmt „Tutzinger Resolution“ zu
Viele Gemeinden, Einrichtungen und die Diakonie in der Region München stehen seit der letzten großen Flüchtlingswelle vor besonderen Herausforderungen. Die unterschiedlichen Initiativen und Helferkreise, die sich in der Folge gebildet haben, haben darauf mit vielfältigen Angeboten für die Geflüchteten reagiert. Der Dekanatsbezirk selbst hat eigens dafür eine Koordinierungsstelle eingerichtet. Das ursprünglich rein diakonisch zivilgesellschaftliche Engagement der Helfer wurde zunehmend ein politisches. In der alltäglichen Arbeit Menschen beizustehen, bedeutet auch diese durch ein Recht auf Bildung und Arbeit zu integrieren. Pfarrer Jost Herrmann, Ehrenamtskoordinator und Vorstandsmitglied des „Förderverein Asyl im Oberland e.V.“ und Mitinitiator der Oberbayerischen Asylgipfel, die 2015 in Weilheim, 2016 in Starnberg und 2017 in Tutzing stattfanden, referierte über die bisherige Arbeit des Netzwerks. Ziel der Oberbayerischen Asylgipfel ist die Bereitstellung von Informationen, der Austausch über Landkreisgrenzen hinweg und der Aufbau eines Netzwerkes sowie seit 2017 Lobbyarbeit. Beim Gipfel 2017 verabschiedete das Netzwerk eine Resolution, die in der Sitzung der Synode vorgestellt wurde. Sie enthält folgende Forderungen: kein Arbeitsverbot für Asylbewerber, keine Restriktionen bei Bildungsangeboten und Ausbildung sowie keine Abschiebung in der gegenwärtigen Situation nach Afghanistan. Die Dekanatssynode stimmte der „Tutzinger Resolution“ einstimmig zu. 250 Helferkreise haben bisher die Resolution unterschrieben. Damit ist München der erste Dekanatsbezirk der Landeskirche, der die Resolution unterstützt.

„Münchner Orgelsommer“ in den sechs evangelischen Innenstadtkirchen

Von Juli bis September stehen insgesamt 31 Orgelkonzerte auf dem Programm

Von 2. Juli bis 10. September 2017 findet in den sechs evangelischen Innenstadtkirchen der „Münchner Orgelsommer“ statt. In der Erlöserkirche, der Kreuzkirche, St. Johannes, St. Lukas, St. Markus und St. Matthäus stehen insgesamt 31 Orgelkonzerte auf dem Programm. Eröffnet wird der Orgelsommer am 2. Juli um 19 Uhr in St. Markus.

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 23. Mai 2017

Münchner Christen wollen stärker ökumenisch zusammenarbeiten
Katholische und evangelische Christen in der Region München möchten sich noch stärker gemeinsam in zentralen kirchlichen Handlungsfeldern wie Integration, Unterstützung von sozial Schwachen und Bewahrung der Schöpfung engagieren. Der Katholikenrat der Region München und die Evangelisch-Lutherische Dekanatssynode München beschlossen am 28. April 2017 bei einem gemeinsamen Klausurtag ein entsprechendes Memorandum unter dem Titel „Wir brauchen einander – Gemeinsam Neues beginnen“. Die höchsten Gremien der katholischen und evangelischen Christen in der Region München tagten im 500. Jahr nach der Reformation erstmals gemeinsam. Das Memorandum steht zum Download unter www.muenchen-evangelisch.de zur Verfügung.

Adventskirche: Grundsteinlegung für das neue Gemeindehaus

Evangelischer Gemeindestützpunkt für den neu entstehenden Stadtteil Freiham

Am Sonntag, 14. Mai, wird der Grundstein für den Um- und Neubau des evangelischen Gemeindehauses in Neuaubing gelegt. Aus diesem Anlass findet um 10 Uhr ein Festgottesdienst in der Adventskirche in Neuaubing statt. Die Predigt hält Stadtdekanin Barbara Kittelberger; gespielt wird die Solokantate von André Campra. Im Anschluss an den Gottesdienst wird der Grundstein in der Limesstraße 85 gelegt.

Münchner Christen wollen stärker ökumenisch zusammenarbeiten

Katholikenrat und Dekanatssynode beschließen Memorandum bei gemeinsamer Tagung

Katholische und evangelische Christen in der Region München wollen sich noch stärker gemeinsam in zentralen Handlungsfeldern wie Integration, Unterstützung von sozial Schwachen und Bewahrung der Schöpfung engagieren. Der Katholikenrat der Region München und die Evangelisch-Lutherische Dekanatssynode München beschlossen am Freitagabend, 28. April, ein entsprechendes Memorandum unter dem Titel „Wir brauchen einander – Gemeinsam Neues beginnen“. Erstmals tagten die jeweils höchsten Gremien der katholischen und evangelischen Christen in der Region München im 500. Jahr nach der Reformation gemeinsam im Münchner Exerzitienhaus Schloss Fürstenried.

Seiten

Subscribe to RSS - Pressemeldungen