Herzlich Willkommen

Aktuelles

Ostern gemeinsam feiern

Der Bayrische Rundfunk Bayern 1 überträgt am Karfreitag, 10. April 2020 um
10 Uhr einen evangelischen Gottesdienst mit Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm live aus St. Matthäus in München. Das Bayerische Fernsehen zeigt am Karsamstag, 11. April 2020 um 22 Uhr einen evangelischen Gottesdienst zur Osternacht mit dem Landesbischof und Pfarrerin Stephanie Höhner live aus der Himmelfahrtskirche Sendling. Darüber hinaus sprechen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), und Bischof Dr. Georg Bätzing, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, gemeinsam das „Wort zum Sonntag“ am Samstag, 11. April,  um 23.50 Uhr in der ARD. Im ökumenischen Fernsehmagazin „Kirche in Bayern" kann man am Ostersonntag die Osterbotschaft des Landesbischofs sehen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche digitale Angebote der Kirchengemeinden als Video- oder Höraufnahme auf den Gemeinde-Websites oder in sozialen Netzwerken: Gottesdienste, Andachten, Lesungen, Musik oder das Entzünden der Osterkerze. Die kirchlichen Angebote finden Sie im Veranstaltungskalender.

Angebote im Rundfunk, Fernsehen und Internet
In Rundfunk, Fernsehen und Internet stehen täglich kurze Andachten und Gottesdienste zur Verfügung. Beispielsweise in der Mediathek des BR oder die Gottesdienste im ZDF, in der ARD und im Deutschlandfunk. Eine Zusammenstellung findet sich auch unter evangelisch.de. Angebote für zu Hause gibt es auch auf bayern-evanglisch.de und von der EKD unter „Kirche von zu Hause“.
Angebote für Kinder gibt es auf der Website bei „Kirche mit Kindern“.

Hilfe und Krisenberatung
Die Telefonseelsorge steht jeden Tag rund um die Uhr unter der Nummer 0 800 111 0111 für Gespräche zur Verfügung . Die ökumenische Krisen- und Lebensberatungsstelle „Münchner Insel“ am Marienplatz/Untergeschoss berät Ratsuchende ab sofort ausschließlich telefonisch zu den gewohnten Öffnungszeiten (Mo-Fr 9-18 Uhr; Do 11-18 Uhr). Die Einrichtung ist derzeit unter folgenden  Telefonnummern zu erreichen: 089 / 22 00 41 oder 089 / 210 21 848 oder  0160 / 95 78 63 08 oder 0151 / 55 23 53 00. Zudem hat die „Bahnhofsmission“, Hauptbahnhof Gleis 11, 24 Stunden und täglich geöffnet. In den Kirchengemeinden vor Ort stehen Ansprechpartner für telefonische Seelsorgegespräche zur Verfügung.

Arbeitsseelsorgetelefon - wir hören Ihnen zu!

Für fast alle hat sich der Arbeitsalltag durch die Corona-Pandemie verändert - egal ob Home-Office, Kurzarbeit oder Überstunden. Für manche Menschen ist die Krise auch  existenzgefährdend. Für alle Sorgen und Nöte rund um die Arbeit hat der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (kda) ein  Arbeitsseelsorgetelefon eingerichtet. Es ist immer werktags zwischen 11 -14 Uhr und 16 – 19 Uhr besetzt. Die Rufnummer lautet 0911/ 43100-200 (Gebühren zum Ortstarif). Weitere Infos und Angebote des kda Bayern finden sich unter kda-bayern.de.
Karte zum Download

Pressemitteilungen

Notausgabe im ehemaligen Postbankgebäude

Essen, Kleidung und Hygieneartikel für bedürftige Menschen

Am Donnerstag, 2. April, startet um 14.30 Uhr die Notausgabe in den Läden im ehemaligen Postbankgebäude in der Schwanthalerstraße 46-48 (Südseite). Die diakonia, eine Tochtergesellschaft der Inneren Mission und des Evangelischen Dekanatsbezirks, wird dort mit der Ausgabe von Kleidung und Hygieneartikel beginnen. Die Caritas wird an dieser Stelle zudem einen zweiten Foodtruck aufstellen und Essen ausgeben. Die Eigentümerin des Gebäudes, die Credit Suisse, stellt die derzeit leerstehenden Räume dankenswerterweise kostenfrei zur Verfügung.

Nachgedacht


Es ist nicht alles abgesagt

Es ist nicht alles abgesagt.
Der Himmel ist nicht abgesagt
Das Gebet ist nicht abgesagt
Eine offene Kirchentür lädt ein
„Gott hilf mir! Denn das Wasser geht mir bis zum Hals“. Psalm 69.2
Denn Unbekanntes umgibt mich

„Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott“. Psalm 42.3
Denn Vertrautes ist fern.
Über allem steht die Verheißung Gottes
„In der Welt habt ihr Angst; 
aber seid getrost, 
ich habe die Welt überwunden.“ Johannes 16.33

 

Bleiben Sie behütet

Ihre
Barbara Kittelberger