Aktionen

Aktion #lichtfenster - ein Zeichen der Solidarität für die Coronaopfer

In diesen Wochen sterben in Deutschland täglich hunderte Menschen als Folge der Corona-Pandemie. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in der Region München unterstützt deshalb die Aktion #lichtfenster, die die EKD gemeinsam mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier ins Leben gerufen hat.

Mit der Aktion soll ein Weg aufgezeigt werden, wie die Menschen ihre Trauer und ihr Mitgefühl ausdrücken können: Jeder, der seine Anteilnahme ausdrücken will, kann freitags bei Einbruch der Dämmerung ein Licht gut sichtbar in ein Fenster stellen. Das Licht soll ein Zeichen der Solidarität sein: in der Trauer um die Verstorbenen, in der Sorge um diejenigen, die um ihr Leben kämpfen, Mitgefühl mit den Angehörigen der Kranken und Toten. Mehr Informationen unter www.ekd.de/aktion-lichtfenster-62441.htm.

Es ist nicht alles abgesagt

Es ist nicht alles abgesagt.
Der Himmel ist nicht abgesagt
Das Gebet ist nicht abgesagt
Eine offene Kirchentür lädt ein
„Gott hilf mir! Denn das Wasser geht mir bis zum Hals“. Psalm 69.2
Denn Unbekanntes umgibt mich

„Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott“. Psalm 42.3
Denn Vertrautes ist fern.
Über allem steht die Verheißung Gottes
„In der Welt habt ihr Angst;
aber seid getrost,
ich habe die Welt überwunden.“ Johannes 16.33


Bleiben Sie behütet

Ihre
Barbara Kittelberger

Es ist nicht alles abgesagt

Es ist nicht alles abgesagt.
Der Himmel ist nicht abgesagt
Das Gebet ist nicht abgesagt
Eine offene Kirchentür lädt ein
„Gott hilf mir! Denn das Wasser geht mir bis zum Hals“. Psalm 69.2
Denn Unbekanntes umgibt mich

„Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott“. Psalm 42.3
Denn Vertrautes ist fern.
Über allem steht die Verheißung Gottes
„In der Welt habt ihr Angst; 
aber seid getrost, 
ich habe die Welt überwunden.“ Johannes 16.33

 

Bleiben Sie behütet

Ihre
Barbara Kittelberger

Frühling

„Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land“

Es möge es uns gelingen
die Sinne zu schärfen,
das Herz zu öffnen
und Gottes Schöpfung in vollen Zügen zu genießen.

Eine gesegnete und erfüllte Zeit
Ihre
Barbara Kittelberger


Ich war’s, nicht du oder sie


Ich war’s, nicht du oder sie
Ich widerstehe den schnell dahin gesagten Ausreden
Ich war’s, nicht du oder er
Ich verzichte auf halbherzige Erklärungen
Ich war’s, nicht du oder sie
Ich übernehme Verantwortung
Ich war’s, nicht du oder er
Ich bleibe aufrecht
Gott schenkt uns neues Leben

Eine gesegnete Fastenzeit wünscht Ihnen
Ihre Barbara Kittelberger



Seiten

Subscribe to RSS - Aktionen