Aktuelles

Kirchliche Anlaufstellen und Beratungsangebote während der Feiertage

Wer über die Feiertage in Not gerät oder jemanden zum Reden braucht, findet in folgenden evangelischen Einrichtungen Hilfe: Die Evangelische Telefonseelsorge ist rund um die Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800/111 0 111 erreichbar, auch an Sonn- und Feiertagen. Zudem hat die „Bahnhofsmission“, Hauptbahnhof Gleis 11, 24 Stunden und an allen Tagen im Jahr geöffnet. Die ökumenische Krisen- und Lebensberatungsstelle „Münchner Insel am Marienplatz - Untergeschoss“ ist an den Werktagen zwischen den Jahren für Ratsuchende offen (Mo-Fr 9-18 Uhr; Do 11-18 Uhr) . Dort erhalten Menschen, die Weihnachten nicht alleine feiern möchten, auch Tipps für Weihnachtsfeiern von kirchlichen und anderen Stellen, Tel. 089/220041 oder www.muenchner-insel.de

Luther 2017: „Klingende Reformation – Lutherlieder“

Anlässlich des Jubiläumsjahrs haben die Kirchenmusiker im Dekanatsbezirk München das Projekt „Klingende Reformation – Lutherlieder" initiiert. Das ganze Jubiläumsjahr hindurch wird in den Kirchengemeinden Musik in Konzerten und Gottesdiensten aufgeführt, die sich vor allem dem Liedgut Martin Luthers widmet. Den Auftakt bilden die Aufführungen der sechs Kantaten des Weihnachtsoratoriums von J.S. Bach in sechs verschiedenen Kirchen an den dafür vorgesehenen Festtagen. Der erste Kantatengottesdienst findet am 25. Dezember, 10 Uhr, in der Himmelfahrtskirche Sendling unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Klaus Geitner statt. Das Programm liegt in den Gemeinden und Einrichtungen aus. Programm zum Download "Klingende Reformation - Lutherlieder"

Gottesdienst zur Eröffnung der 58. Aktion „Brot für die Welt"

Unter dem Motto „Eine Perspektive für die Chancenlosen“ fand am Sonntag, 27. November 2016, um 11.15 Uhr der Eröffnungsgottesdienst mit Abendmahl der 58. Aktion „Brot für die Welt“ in St. Markus statt. Das Evangelisch-Lutherische Dekanat München setzt sich dieses Jahr unter anderem für ein Spendenprojekt in El Salvador ein, das Jugendlichen praxisnahe Ausbildungen ermöglicht und dabei unterstützt, eine Arbeitstelle zu finden. Das Projekt wurde im Gottesdienst vorgestellt. Mitwirkende waren Stadtdekanin Barbara Kittelberger und Pfarrer Helmut Sauer, Dekanatsbeauftragter für „Brot für die Welt“.

„Hand in Hand durch die Ausbildung“: Handwerkspaten für Flüchtlinge gesucht

„Hand in Hand durch die Ausbildung“: Handwerkspaten für Flüchtlinge gesucht
Der Evangelische Handwerkerverein München von 1848 e.V. hat ein Projekt zur Unterstützung von geflüchteten Jugendlichen in Ausbildung ins Leben gerufen. Mit dem Projekt „Hand in Hand durch die Ausbildung“ sollen die Auszubildenden im Berufsalltag unterstützt und begleitet werden. Dafür werden ehrenamtliche Paten gesucht. Die „Handwerkspaten“ werden auf die Tätigkeit vorbereitet und in der Folge begleitet. Das Projekt wurde vom Handwerkerverein zusammen mit der Handwerkskammer für München und Oberbayern, dem kda, dem Dekanatsbezirk und dem ebw München ins Leben gerufen. Am Montag, 21. November 2016, findet um 18.30 Uhr im Handwerkerverein, Mathildenstr. 4a, eine Informations-veranstaltung für alle Interessierten statt. Mehr Informationen unter www.handwerkspaten.de.
Informationsblatt zum Download

Seiten

Subscribe to RSS - Aktuelles