Aktuelles

Kleiderkammern suchen gut erhaltene Schulranzen

Die Kleiderkammern der Inneren Mission suchen in diesem Jahr wieder nach gebrauchten und gut erhaltenen Schulranzen für Familien mit geringem Einkommen sowie für Flüchtlingsfamilien. Auch gut erhaltene und funktionsfähige Turnbeutel, Federmäppchen, Schlampermäppchen und anderen Schulbedarf können in den beiden Annahmestellen der diakonia in der Dachauer Str. 192 sowie am Stahlgruberring 8 abgegeben werden. Mehr Information auch unter www.diakonia.de

Jubiläum: 20 Jahre diakonia München

Die diakonia GmbH feiert ihr 20jähriges Jubiläum. Die gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung beruflicher Integration und Beschäftigung hilft Menschen, die aufgrund schwieriger Lebenslagen oder anderer Beeinträchtigungen nur schwer Arbeit finden. Sie bietet berufliche Orientierung, qualifiziert und bildet aus. In den Betrieben der diakonia wurden über 400 Arbeitsplätze und Beschäftigungsgelegenheiten mit differenzierten fachlichen und persönlichen Anforderungen geschaffen. Die diakonia ist eine gemeinsame Gesellschaft der Inneren Mission und des Dekanatsbezirks München. Mehr Information unter www.diakonia.de.

Einweihung Segenskirche Petershausen

Zur Einweihung der Segenskirche in Petershausen fand am 24. Juli 2016 ein Festgottesdienst mit Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler statt. Weitere Mitwirkende waren Stadtdekanin Barbara Kittelberger und Dekan Uli Seegenschmiedt. Im Anschluss fand ein Fest mit musikalischem Programm statt. 

Münchner „Rat der Religionen“ gegründet

Münchner Juden, Christen, Muslime, Aleviten und Buddhisten wollen künftig im „Rat der Religionen“ der Landeshauptstadt zusammenarbeiten und damit ein Zeichen für Frieden und ein gutes Zusammenleben in der Stadt setzen. Vertreter der Religionsgemeinschaften trafen sich am Mittwoch, 13. Juli, zur Gründungsveranstaltung im Münchner CVJM Haus. Mit dem neuen Rat soll unter dem Motto „Münchner Religionsgemeinschaften im Gespräch“ eine interreligiöse Plattform für den werteorientierten Dialog geschaffen werden. Geplant sind beispielsweise Diskussionsforen zum Thema Religion und Zivilgesellschaft, multireligiöse Gebete sowie gemeinsame öffentliche Erklärungen.

Seiten

Subscribe to RSS - Aktuelles