Aktuelles

Münchner Orgelsommer 2019

Der 6. Münchner Orgelsommer findet in diesem Jahr vom 30. Juni bis 8. September 2019 in den Innenstadtkirchen Erlöserkirche, St. Lukas, St. Markus und St. Matthäus sowie in der Sendlinger Himmelfahrtskirche statt. Im Mittelpunkt steht Musik aus den Ländern Europas. Neben den Organisten der veranstaltenden Kirchen Armin Becker, Tobias Frank, Klaus Geitner, Michael Grill und Michael Roth sind Organisten aus dem In- und Ausland zu hören. Auf dem  Programm steht die ganze Palette der europäischen Musik vom Mittelalter bis in die Gegenwart.

Das Eröffnungskonzert am 30. Juni um 19 Uhr in der Himmelfahrtskirche Sendling wird von Stadtdekanin Barbara Kittelberger und Landesmusikdirektor Ulrich Knörr eröffnet. Die Organisten der fünf teilnehmenden Kirchen spielen Werke von Bossi, Scarlatti und Morandi, Krebs, Faulkes und McLagan, Widor und Strauss.

Die einzelnen Konzerttermine des Festivalprogramms können online abgerufen werden unter www.muenchner-orgelsommer.de

Programmflyer zum Download

 

Mitgliederzeitung 2019 liegt vor

Die aktuelle Ausgabe der Mitgliederzeitung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in München ist erschienen. Auf acht Seiten wird dort über die Arbeit, wichtige Projekte und zentrale Veranstaltungen der evangelischen Kirche in der Region München berichtet.

Zentrales Thema ist dieses Jahr der Schutz des freien Sonntags. Von Seiten der Politik und der Wirtschaft wurde in jüngster Zeit immer wieder versucht, die Regeln für Sonntagsverkäufe zu lockern. Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt engagiert sich für den Dekanatsbezirk München in der „Allianz für den freien Sonntag“. Die Allianz hat sich immer wieder erfolgreich gegen Sonntagsöffnungen im Handel durchgesetzt.

Vorgestellt wird in der aktuellen Ausgabe zudem die Arbeit der Fahrradwerkstatt R 18, bei der Jugendliche mit Schwierigkeiten eine Chance auf eine gute Ausbildung erhalten. Am Beispiel des Kirchenkellers von St. Lukas wird über das Engagement in evangelischen Gemeinden zum Schutz von Wohnungslosen berichtet.

Stadtgründungsfest: „Gebet für die Stadt“

Im Rahmen Stadtgründungsfest findet am Sonntag, den 16. Juni 2019 um 12 Uhr auf dem Marienplatz ein Gebet der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in München (ACKiM) statt. Die ACK in München lädt zum Innehalten ein und erbittet Gottes Segen für die Menschen der Stadt. In der Arbeitsgemeinschaft in München sind 24 Kirchen zusammengeschlossen, um gemeinsam für Dialog und Versöhnung einzutreten. Vorsitzender der ACK in München ist Pfarrer Gottfried von Segnitz, Ökumenebeauftragter des Dekanatsbezirks München.

Gottesdienst zur „Woche für das Leben“ in St. Matthäus

„Leben schützen – Menschen begleiten – Suizide verhindern“, so lautet 2019 das Motto der „Woche für das Leben“ vom 4. bis 11. Mai 2019. Sie widmet sich in diesem Jahr der Suizidprävention und stellt die vielfältigen Beratungsangebote beider Kirchen für suizidgefährdete Menschen und ihre Angehörigen in den Mittelpunkt. In St. Matthäus, Nußbaumstraße 1, findet dazu am 5. Mai 2019 um 10 Uhr ein Abendmahlsgottesdienst mit dem Thema „(K)ein Licht am Ende des Tunnels“ statt. Mitwirkende sind: Pfarrer Bernhard Barnikol-Oettler, Klinikseelsorger, Pfarrerin Sabine Gries, Klinikseelsorgerin, Pfarrerin Christine Günther, Klinikseelsorgerin und Pfarrer Gottfried von Segnitz, St. Matthäus. Die musikalische Gestaltung übernimmt Landeskirchenmusikdirektor Ulrich Knörr an der Orgel und Arend Hastedt am Saxophon.

Vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit: zwei Gemeinden ausgezeichnet

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern hat sieben Kirchengemeinden und ein Jugendwerk für vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. Zwei Kirchengemeinden aus dem Dekanatsbezirk München sind unter den Preisträgern. Für ihre "Social-Media-Nutzung" hat die Kirchengemeinde St. Markus ein Preisgeld von 500 Euro erhalten. In der Kategorie "Gesamtkonzeption Öffentlichkeitsarbeit" gewann die Thomasgemeinde Grünwald, dieser Preis wurde mit 1.000 Euro dotiert.

Seiten

Subscribe to RSS - Aktuelles