Aktuelles

„Münchens erstes evangelisches Gotteshaus“: Ausstellung und Führung in der Residenz

Anlässlich des Jubiläumsjahres „500 Jahre Reformation“ wurde im April eine Erinnerungstafel im Comite-Hof in der Residenz angebracht, die an das erste protestantische Gotteshaus in München erinnert. Dazu wurde eine Ausstellung zur „Chronik der Protestanten in München“ gezeigt, die nun erneut vom 7. bis 30. Oktober in der Residenz München besichtigt werden kann.

Friedensgebet der Religionen in München am 16. Oktober vor St. Michael

Unter dem Motto „Frieden schaffen“ veranstaltete der Rat der Religionen in München am Montag,  16. Oktober, um 19 Uhr vor der Münchner Jesuitenkirche St. Michael in der Neuhauser Straße 6 ein gemeinsames Gebet. Die Religionsgemeinschaften wollten damit ein Zeichen gegen Hass und Gewalt setzen und sich zu Frieden und Versöhnung bekennen.

Interkultureller Evangelischer Gemeindetag in der Lätarekirche

Interkultureller Evangelischer Gemeindetag: Am Sonntag, 24. September feierten die evangelischen Auslandsgemeinden und internationalen Partnerschaftsgruppen in der Region München um 14 Uhr gemeinsam einen  Festgottesdienst in der Lätarekirche mit Stadtdekanin Barbara Kittelberger und Pfarrer Roger Schmid, Beauftragter für die IKEM-Gemeinden. Im Anschluss an den Gottesdienst fand ein IKEM-Fest mit internationalen Speisen und Musik statt.

Münchner Orgelsommer 2017

Von 2. Juli bis 10. September 2017 fand in den sechs evangelischen Innenstadtkirchen der „Münchner Orgelsommer“ statt. In der Erlöserkirche, der Kreuzkirche, St. Johannes St. Lukas, St. Markus und St. Matthäus standen insgesamt 31 Orgelkonzerte auf dem Programm. Eröffnet wurd der Orgelsommer am 2. Juli in St. Markus. Neben den Organisten der veranstaltenden Kirchen Tobias Frank, Michael Grill, Johannes Janeck, Michael Roth, Robert Selinger und Armin Becker waren weitere nationale und internationale Gastorganisten zu hören. Zum Abschluss fand am 10. September, am „Tag des offenen Denkmals“, ein Orgelspaziergang durch die Kirchen statt.

Programm zum Download

Migration und Integration: Dekanatssynode stimmt „Tutzinger Resolution“ zu

Viele Gemeinden, Einrichtungen und die Diakonie in der Region München stehen seit der letzten großen Flüchtlingswelle vor besonderen Herausforderungen. Die unterschiedlichen Initiativen und Helferkreise, die sich in der Folge gebildet haben, haben darauf mit vielfältigen Angeboten für die Geflüchteten reagiert. Der Dekanatsbezirk selbst hat eigens dafür eine Koordinierungsstelle eingerichtet. Das ursprünglich rein diakonisch zivilgesellschaftliche Engagement der Helfer wurde zunehmend ein politisches.

Seiten

Subscribe to RSS - Aktuelles