Aktuelles

Das Haus der Kulturen und Religionen München startet sein Programm

Das Projekt „Haus der Kulturen und Religionen München“ (HdKRM) startet sein Programm. Mit der Einladung zum gemeinsamen meditativen Erleben beginnt die Reihe der Montagsmeditationen via Zoom. Jeden Monat gestaltet eine andere Glaubensgemeinschaft dieses wöchentliche interreligiöse Angebot. Zum Auftakt im Mai laden die Christen ein.

Der erste Spirituelle Impuls thematisiert das Pfingstwunder als wichtiges christliches Fest. Am Montag, den 10. Mai, um 18 Uhr gestalten Vertreter der Evangelischen Kirche für circa 30 Minuten diese erste Montagsmeditation. Sie knüpfen darin an wundersame Erfahrungen und Begebenheiten an, die die christliche Religion geprägt haben. Der Zugang per Link erfolgt niederschwellig über die Homepage vom Haus der Kulturen und Religionen München e. V. c.

Mit diesem regelmäßigen Angebot etablieren die aktiven Gestalter*innen des interreligiösen und interkulturellen Dialogs den Austausch, das Kennenlernen und somit das Verständnis füreinander. Im Juni und Juli folgen Meditationen der Buddhisten und der Muslime.

Gottesdienst zum 3. Ökumenischen Kirchentag in München

Im Rahmen des 3. Ökumenischen Kirchentages (ÖKT), der dezentral und mit digitalen Angeboten begangen wird, feiern Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, und Christian Kopp, Regionalbischof in München und Oberbayern, am Samstag, 15. Mai, um 19 Uhr jeweils konfessionelle Gottesdienste im Ökumenischen Kirchenzentrum im Olympischen Dorf in München, Helene-Mayer-Ring 23. Das bayernweit erste ökumenische Zentrum vereint eine evangelisch-lutherische und eine katholische Kirche unter einem Dach und ist seit fast 50 Jahren Symbol für interkonfessionelle Zusammenarbeit. Für eine Teilnahme an den Feiern im Olympischen Dorf ist eine Anmeldung notwendig.

Ökumenischer Gottesdienst für getrennt Lebende und Geschiedene

„Wenn Wege sich trennen …“, so lautet der Titel des ökumenischen Gottesdienstes für Frauen und Männer, die sich getrennt haben oder geschieden sind. Ihre besondere Lebenssituation steht in diesem Gottesdienst im Mittelpunkt mit dem Thema: „Es ist, wie es ist“. Der Gottesdienst findet am Freitag, 14. Mai 2021 um 18.00 Uhr in der katholischen Heilig-Geist-Kirche am Viktualienmarkt, Prälat-Miller-Weg 1, statt. Für Kinder gibt es eine Kinderbetreuung. Veranstaltet wird der Gottesdienst von einem ökumenischen Team der Evangelischen Fachstelle für alleinerziehende Frauen und Männer, dem Evangelischen Beratungszentrum, der Evangelischen Kirchengemeinde St. Markus und der Fachstelle für Alleinerziehende im Erzbischöflichen Ordinariat München.

Evangelische Kirche baut eine Heilpädagogische Tagesstätte in Haar

Stadtdekan Dr. Bernhard Liess, Dekan Dr. Peter Marinković, Prodekanat München-Ost, und Pfarrerin Annedore Becker legen am Donnerstag, 29. April 2021 um 15 Uhr feierlich den Grundstein für einen Neubau im Pfarrgarten der Jesuskirche in Haar, Waldluststr. 24. Der Evangelisch-Lutherische Dekanatsbezirk München errichtet auf dem Gelände eine Heilpädagogische Tagesstätte für Vorschul- und Schulkinder der Region, eine integrative Wohngruppe für Kinder und Jugendliche und drei Mitarbeiterwohnungen mit Tiefgarage. Der Neubau entsteht in enger Kooperation mit der Evangelischen Kinder- und Jugendhilfe Feldkirchen, einer Einrichtung der Diakonie München und Oberbayern, die das Gebäude nach Fertigstellung mietet. Auch Pfarrer Thorsten Nolting, Vorstand der Diakonie München und Oberbayern, und Andreas Hüner, Gesamtleiter der Evangelischen Kinder- und Jugendhilfe Feldkirchen, werden an der Grundsteinlegung teilnehmen.

 

Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie

Regionalbischof Christian Kopp und Stadtdekan Dr. Bernhard Liess laden am Sonntag, 18. April 2021 um 18 Uhr in St. Markus zu einem Gottesdienst zum Gedenken an die Verstorbenen der Corona-Pandemie ein. Der Gottesdienst ist aber auch für Menschen gedacht, die an Covid 19 erkrankt sind und für Menschen, die in Berufen oder Bereichen tätig sind, in denen sie hautnah mit den Auswirkungen der Pandemie konfrontiert sind. Durch die Mitwirkung von Betroffenen sollen stellvertretend einzelne Schicksale und auch die Arbeit von Helferinnen und Helfern sichtbar gemacht und gewürdigt werden. In Vertretung der Landeshauptstadt München nimmt Bürgermeisterin Katrin Habenschaden am Gottesdienst teil. Kirchenmusikdirektor Michael Roth übernimmt die musikalische Gestaltung. Um vorherige Anmeldung wird gebeten per E-Mail an regionalbischof.muenchen@elkb.de.

Der Gottesdienst wird live gestreamt und kann unter www.markuskirche-muenchen.de abgerufen werden.


Seiten

Subscribe to RSS - Aktuelles