Pressemeldungen

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 16. Juli 2019

Jahresrechnung 2018 verabschiedet
Die Dekanatssynode verabschiedete die Jahresrechnung 2018 des Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirks und der Gesamtkirchengemeinde München mit Einnahmen in Höhe von rund 30.829.199 Euro und Ausgaben in Höhe von rund 31.981.616 Euro. Damit sind Ausgaben höher als die Einnahmen. Allerdings fehlen noch Zuschüsse und Drittmittel aus dem Jahr 2018, die erst im nächsten Haushalt eingerechnet werden können. Darlehensverbindlichkeiten in Höhe von rund 1,8 Mio. Euro wurden vom Dekanatsbezirk getilgt. Außerdem wurden Rücklagen in Höhe von rund 2,8 Mio. Euro gebildet.

Der 6. Münchner Orgelsommer in den fünf evangelischen Kirchen

Von 30. Juni bis 8. September stehen insgesamt 29 Orgelkonzerte auf dem Programm

„Europäische Klänge“, unter diesem Motto findet vom 30. Juni bis 8. September 2019 der sechste Münchner Orgelsommer in fünf evangelischen Kirchen statt. In der Erlöserkirche, Himmelfahrtskirche Sendling, in St. Lukas, St. Markus und St. Matthäus stehen insgesamt 29 Orgelkonzerte auf dem Programm. Eröffnet wird der Orgelsommer am 30. Juni 2019 um 19 Uhr in der Himmelfahrtskirche Sendling mit Stadtdekanin Barbara Kittelberger.

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 4. Juni 2019

Vorstellung der Balanced Church Card für den Dekanatsbezirk München
Die Synode hat 2007 die Einführung der Balanced Church Card (BCC) beschlossen. Die BCC ist ein Führungsinstrument, das der strategischen und operativen Steuerung des Dekanatsbezirks dient. In der Sitzung stellte Diakon Dietmar Frey, Referent der Stadtdekanin, die Leitlinien und strategischen Ziele für den Dekanatsbezirk München vor. Durch die BCC soll unter anderem eine einseitige Ausrichtung der Kirche auf finanzielle Aspekte vermieden werden. Die Synode legt jedes Jahr im Herbst die zentralen Themen für die BCC des kommenden Jahres fest. Zu den Projekten, die die Synode in den vergangenen Jahren beschlossen hat, gehörte beispielsweise der Immobilienstrukturprozess oder die Jugendkirche.

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 7. Mai 2019

Verteilung des Kirchgelds 2018 abgeschlossen
In der Sitzung wurde die Verteilung des Kirchgelds an die diakonischen Träger beschlossen, an die Einrichtungen wurden rund 500.000 Euro ausgeschüttet. Für 2018 wurden insgesamt 42 Förderanträge von diakonischen Einrichtungen gestellt.

Der Kirchgeldstand für das Jahr 2018 beträgt 2,2 Mio. Euro (Stand: 31.12.18). Damit hat der Dekanatsbezirk München innerhalb der bayerischen Landeskirche erneut einen neuen Höchstwert erreicht. Der Versand des Kirchgeldbriefs 2019 ist für Ende Juni geplant.

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 19. März 2019

Konstituierung der neuen Dekanatssynode
Die neue Dekanatssynode wurde in einer Andacht in der Sitzung verpflichtet. Stadtdekanin Barbara Kittelberger informierte die Synodalen über die künftigen Aufgaben und Herausforderungen, wie beispielsweise den Prozess „Profil und Konzentration“, das Immobilienmanagement und den Landesstellenplan. Die Dekanatssynode, die zu zwei Dritteln aus nichtordinierten und zu einem Drittel aus ordinierten Synodalen besteht, vertritt die rund 250.000 evangelischen Kirchenmitglieder in der Region München. Sie entscheidet über Haushalt, Personal- und Bauangelegenheiten des Dekanatsbezirks. Ein Präsidium leitet die Synode, dem die Stadtdekanin als vorsitzendes Mitglied sowie zwei aus der Dekanatssynode gewählte, nichtordinierte Mitglieder angehören. Ins Präsidium wurden gewählt: Dagmar Krumpach, Friedenskirche Dachau, und Stefan Kohls, St. Lukas. Zudem fanden die Wahlen für die drei beschließenden Ausschüsse statt: den Finanz- und den Personalausschuss sowie den Bau- und Liegenschaftsausschuss. Die Wahlen für die beratenden Ausschüsse finden in der nächsten Synode statt.

Seiten

Subscribe to RSS - Pressemeldungen