Pressemeldungen

Erklärung zum Nahostkonflikt und zu den antisemitischen Vorfällen in Deutschland

1. Der Rat der Religionen in München begrüßt die Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas in Gaza. Der bewaffnete Konflikt im Heiligen Land und die erneute Eskalation der Gewalt hat uns mit tiefer Sorge und Entsetzen erfüllt.
2. Unsere Gebete sind bei allen, die in Angst um ihre Unversehrtheit leben müssen in israelischen und palästinensischen Städten und insbesondere der für die abrahamitischen Religionen so wichtigen Stadt Jerusalem.
3. Der Rat appelliert an die Konfliktparteien, ausgehend von der aktuellen Waffenpause ein Ende der Gewalt herbeizuführen und den Weg der Versöhnung hin zu einem dauerhaften Frieden einzuschlagen.

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 18. Mai 2021

Landesstellenplanung: Anzahl und Verteilung der Stellen
Die Landeskirche hat nun die Anzahl und Verteilung der theologischen (Pfarrer/innen) sowie theologisch-pädagogischen (z.B. Diakon/innen, Religionspädagog/innen) und die Stellen für den Bereich Kirchenmusik festgelegt. Der Dekanatsbezirk bekommt ein Kontingent von insgesamt 171 Stellen zugewiesen. Damit kommen auf den Dekanatsbezirk Stellenkürzungen von 9,64 Prozent zu. Dies gilt jedoch nicht für alle Bereiche gleichermaßen. Beispielsweise wurde die Stellenzuweisung für Kirchenmusiker von 10 auf 8,5 Stellen reduziert, was einer Kürzung von 15 Prozent entspricht. Andere Bereiche wurden etwas aufgestockt, beispielsweise die Klinikseelsorge von 10 auf 10,5 Stellen.

Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie

Gottesdienst mit Regionalbischof Christian Kopp und Stadtdekan Dr. Bernhard Liess in St. Markus

„DU“: Unter diesem Titel laden Regionalbischof Christian Kopp und Stadtdekan Dr. Bernhard Liess am Sonntag, 18. April 2021 um 18 Uhr in die St.-Markus-Kirche in München zu einem Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie ein. Der Gottesdienst richtet sich aber auch an Menschen, die in der Pandemie um jemanden trauern und an Menschen, die in der Krise Verantwortung für ihre Mitmenschen übernehmen. Auch Bürgermeisterin Katrin Habenschaden sowie Betroffene, die in Berufen tätig sind, in denen sie hautnah mit den Auswirkungen der Pandemie konfrontiert sind, wirken am Gottesdienst mit.

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 16. März 2021

Verteilung des Kirchgelds 2020 abgeschlossen
In der Sitzung wurde die Verteilung des Kirchgelds an die diakonischen Träger beschlossen. Für das Jahr 2020 wurden 52 Förderanträge von diakonischen Einrichtungen gestellt, die von der Bezirksstelle des Diakonischen Werks im Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirk München bearbeitet wurden. An die Einrichtungen werden rund 550.000 Euro ausgeschüttet. Der Versand des Kirchgeldbriefs 2021 ist für Mitte Juni geplant.

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 1. Februar 2021

Bericht über die Arbeit der Kindertageseinrichtungen
Diakon Dietmar Frey, Beauftragter des Dekanatsbezirks München für Kindertageseinrichtungen, gab in der Synode einen Überblick über die Aufgaben der ‚Arbeitsgemeinschaft evangelischer Kindertageseinrichtungen‘ (AG Kita) im Dekanatsbezirk München. Rund 7.000 Kinder in 100 Kindertageseinrichtungen sind in evangelischer Trägerschaft. Sie werden von evangelischen Kirchengemeinden, der Diakonie oder Vereinen geleitet. Die Anforderungen an die Verwaltung und Leitung von Kindertageseinrichtungen haben sich den vergangenen Jahren stetig erhöht, auch wird es zunehmend schwieriger, qualifiziertes Personal zu finden.

Seiten

Subscribe to RSS - Pressemeldungen