Pressemeldungen

Eröffnungsgottesdienst der 63. Aktion „Brot für die Welt“ in St. Markus

Evangelisch-Lutherisches Dekanat München setzt sich für mehr Klimagerechtigkeit ein

Unter dem Thema „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.“ findet am Sonntag, 28. November 2021, um 11.15 Uhr der Eröffnungsgottesdienst der 63. Aktion „Brot für die Welt" in St. Markus statt. Mit der Aktion unterstützt das Evangelisch-Lutherische Dekanat München Projekte, die sich für bessere Lebensbedingungen der Menschen und mehr Klimagerechtigkeit einsetzen. Die Predigt hält Pfarrer Dr. Stephan Seidelmann, Dekanatsbeauftragter für „Brot für die Welt“. Die Band der Indonesischen Gemeinde in München begleitet den Gottesdienst musikalisch. Jugendliche aus der Kirchengemeinde München-Freimann werden vom Jugendaustauschprogramm in Mittelamerika berichten. Das Dekanat München unterstützt dieses Jahr vier Projekte in Afrika, Südamerika und Asien. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Anzahl der Plätze im Gottesdienst begrenzt.

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 16. November 2021

Bewahrung der Schöpfung – Klimaneutralität im Dekanatsbezirk München
Kirchenrat Dr. Wolfgang Schürger, Beauftragter für Umwelt- und Klimaverantwortung der ELKB, stellte in der Synode das Klimaschutzkonzept der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern vor. 2017 beschloss die Landessynode, dass im Rahmen eines „Integrierten Klimaschutzkonzepts“ die Treibhausgasemissionen in Kirchengemeinden und Einrichtungen umfassend untersucht und Einsparpotenziale herausgearbeitet werden sollten. Die Vision: Einen messbaren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und dabei der Verantwortung gegenüber Gottes Schöpfung und künftigen Generationen gerecht zu werden. Bei der Untersuchung wurde unter anderem festgestellt, dass 89 Prozent der Treibhausgasemissionen durch die Gebäude und 11 Prozent durch Mobilität entstehen. In dem Konzept wurde darüber hinaus für Gemeinden und Einrichtungen ein Maßnahmenkatalog in den Themenfeldern Gebäude, Mobilität, Beschaffung, Bewusstseinsbildung und Organisation erarbeitet.

Das Leitungsgremium und die Dekanatssynode haben im Rahmen der Jahresplanung der Balance Church Card (BCC) für das Jahr 2021 den Schwerpunkt „Nachhaltigkeit“ festgelegt. Seit vielen Jahren gibt es in den Kirchengemeinden und Einrichtungen Initiativen, unter anderem in Bereichen wie EineWelt-Arbeit, Fairtrade und Grüner Gockel. Darüber hinaus hat sich eine Arbeitsgruppe im Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirk München mit dem Klimaschutzkonzept der Landeskirche beschäftigt und erste Empfehlungen hin zur Klimaneutralität erarbeitet. Leitender Kirchenrechtsdirektor Florian Baier, Leiter des Kirchengemeindeamtes München, stellte für den Dekanatsbezirk im Bereich Gebäudemanagement einen Konzeptentwurf vor, mit dem relativ schnell ein erster Schritt in Richtung Klimaneutralität gegangen werden könnte: Um Gebäude energieeffizient nutzen, könnten beispielsweise Dächer mit Photovoltaikanlagen ausgestattet und alte Heizungsanlagen ausgetauscht werden.

Zentraler Reformationsgottesdienst mit Stadtdekan Dr. Bernhard Liess

Evangelisch-Lutherisches Dekanat München lädt zum Festgottesdienst in die Matthäuskirche ein

Das Evangelisch-Lutherische Dekanat München lädt zum zentralen Festgottesdienst zum Gedenken an die Reformation ein. Der Gottesdienst findet am Sonntag, 31. Oktober 2021 um 19.00 Uhr in St. Matthäus statt. Stadtdekan Dr. Bernhard Liess hält die Predigt. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst vom Münchner Motettenchor unter der Leitung von Benedikt Haag. Aufgeführt wird „Ein feste Burg ist unser Gott“ von Franz Tunder. Liturg ist Pfarrer Dr. Norbert Roth. Das Evangelisch-Lutherische Dekanat München bittet um Verständnis, dass aufgrund der Corona-Pandemie nur eine begrenzte Anzahl an Besucherinnen und Besuchern am Gottesdienst teilnehmen kann.

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 5. Oktober 2021

Landesstellenplanung: Beschlussfassung Stellenkontingente
Die Dekanatsbezirke haben im Rahmen des aktuellen Landesstellenplans mehr Entscheidungsfreiheit, für welche Aufgabenfelder sie die zugewiesenen Stellenkontingente einsetzen. Das Leitungsgremium präsentierte der Synode auf einem Klausurtag am 24. Juli 2021 einen ersten Vorschlag für eine Kontingentverteilung an den dekanatsweiten Dienst (DWD) und die Prodekanate im Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirk München. Die Synode setzte sich auf der Klausur mit dem Vorschlag auseinander. Ziel war es, eine Balance zwischen den Kirchengemeinden in den Prodekanaten und den Stellen im dekanatsweiten Dienst zu schaffen.

Neuer Leiter der „Münchner Insel“

Pfarrer Norbert Ellinger wird am 10. Oktober in einem Gottesdienst in sein Amt eingeführt

Pfarrer Norbert Ellinger wird ab 1. Oktober 2021 neuer evangelischer Leiter der ökumenischen Beratungsstelle „Münchner Insel“ im Untergeschoss des Marienplatzes. Die „Münchner Insel“ ist eine Krisen- und Lebensberatungsstelle der evangelischen und katholischen Kirche. Menschen in Notlagen können sich dort ohne Voranmeldung, kostenlos und anonym beraten lassen – persönlich, telefonisch oder per Video. Norbert Ellinger folgt auf Pfarrer Tilmann Haberer, der am 1. Juli 2021 in den Ruhestand ging. Der 57-jährige Pfarrer wird in einem festlichen Gottesdienst am 10. Oktober 2021 um 11.15 Uhr in St. Markus offiziell in sein Amt eingeführt.

Seiten

Subscribe to RSS - Pressemeldungen