Pressemeldungen

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 7. Mai 2019

Verteilung des Kirchgelds 2018 abgeschlossen
In der Sitzung wurde die Verteilung des Kirchgelds an die diakonischen Träger beschlossen, an die Einrichtungen wurden rund 500.000 Euro ausgeschüttet. Für 2018 wurden insgesamt 42 Förderanträge von diakonischen Einrichtungen gestellt.

Der Kirchgeldstand für das Jahr 2018 beträgt 2,2 Mio. Euro (Stand: 31.12.18). Damit hat der Dekanatsbezirk München innerhalb der bayerischen Landeskirche erneut einen neuen Höchstwert erreicht. Der Versand des Kirchgeldbriefs 2019 ist für Ende Juni geplant.

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 19. März 2019

Konstituierung der neuen Dekanatssynode
Die neue Dekanatssynode wurde in einer Andacht in der Sitzung verpflichtet. Stadtdekanin Barbara Kittelberger informierte die Synodalen über die künftigen Aufgaben und Herausforderungen, wie beispielsweise den Prozess „Profil und Konzentration“, das Immobilienmanagement und den Landesstellenplan. Die Dekanatssynode, die zu zwei Dritteln aus nichtordinierten und zu einem Drittel aus ordinierten Synodalen besteht, vertritt die rund 250.000 evangelischen Kirchenmitglieder in der Region München. Sie entscheidet über Haushalt, Personal- und Bauangelegenheiten des Dekanatsbezirks. Ein Präsidium leitet die Synode, dem die Stadtdekanin als vorsitzendes Mitglied sowie zwei aus der Dekanatssynode gewählte, nichtordinierte Mitglieder angehören. Ins Präsidium wurden gewählt: Dagmar Krumpach, Friedenskirche Dachau, und Stefan Kohls, St. Lukas. Zudem fanden die Wahlen für die drei beschließenden Ausschüsse statt: den Finanz- und den Personalausschuss sowie den Bau- und Liegenschaftsausschuss. Die Wahlen für die beratenden Ausschüsse finden in der nächsten Synode statt.

100 Jahre Gemeindediakon/in in der Evang.-Luth. Kirche Bayern

Festgottesdienst zum Jubiläum am 17. März in St. Markus

Am 17. März 1919 wurde der erste Gemeindediakon Bayerns in der Markuskirche als Gemeindehelfer eingeführt. Aus diesem Anlass findet am Sonntag, 17. März 2019 um 11.15 Uhr ein Jubiläumsgottesdienst in St. Markus statt. Neben dem Jubiläum „100 Jahre Gemeindediakon/in“ feiert die Evangelische Kirche in Bayern ein weiteres Jubiläum: Seit 90 Jahren gibt es zudem Verwaltungsdiakoninnen und -diakone in der evangelisch-lutherischen Landeskirche. Mitwirkende an der Jubiläumsveranstaltung sind Stadtdekanin Barbara Kittelberger, Oberkirchenrat Dr. Hans-Peter Hübner, Oberkirchenrat Stefan Reimers, Rektor Dr. Günter Breitenbach, Diakon Dietmar Frey und Diakon Harald Braun. Der Gottesdienst wird musikalisch gestaltet vom Posaunenchor St. Markus München unter der Leitung von Matthias Bertelshofer. Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein Empfang statt.

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 18. Dezember 2018

Baumaßnahmen und Instandsetzungsmaßnahmen beschlossen
Der Dekanatssynode wurde eine Liste mit den kirchlichen Gebäuden vorgelegt, an denen notwendige Instandsetzungsmaßnahmen vorgenommen werden müssen, die sogenannte Prioritätenliste. Die Liste wird vom Bauausschuss und dem Immobilienstrukturausschuss erstellt und mit der Landeskirche abgestimmt. Stefan Neukamm, der Leiter der Abteilung Bau und Liegenschaften, erläuterte anhand der Liste die Bauprojekte, an denen dringend notwendige Sanierungen vorgenommen werden müssen. Die Dekanatssynode stimmte der aktuellen Liste zu und beschloss unter anderem die Sanierung des Dachs und der Fassade der St. Johanneskirche, die Generalsanierung des Gemeindehauses der Jesuskirche und die Dachsanierung der Zachäuskirche. Darüber hinaus berichtete Stefan Neukamm über erfolgreich abgeschlossene Baumaßnahmen: Das Gemeindehaus der Adventskirche Neuaubing und das Hans-Leipelt-Haus in Grafrath wurden 2018 eingeweiht. In der Sophienkirche und der Kreuzkirche wurden die ersten Bauabschnitte abgeschlossen.

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 13. November 2018

Schwerpunkte der Balanced Church Card für den Dekanatsbezirk
Stadtdekanin Barbara Kittelberger berichtete in der Synode über die Umsetzung der 2018 festgelegten Schwerpunkte der Balanced Church Card (BCC). Zu den Projekten gehörten unter anderem die Fortführung des Immobilienstrukturprozesses, die Aufgaben der evangelischen Kirche in der Stadt und Entwicklung von Strategien für den Umgang mit den sinkenden Finanzmitteln. Als Schwerpunktbereiche für 2019 wurden unter anderem festgelegt: die Weiterentwicklung der Immobilienprojekte, die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Kirchengemeinden und eine Kommunikationsstrategie für den Dekanatsbezirk.

Seiten

Subscribe to RSS - Pressemeldungen