Tansania

Seit etwa 40 Jahren bestehen Partnerschaften auf Gemeinde- und Dekanatsebene mit der Evangelisch-Lutherischen Kirche im südlichen Hochland von Tansania.  In der Süd-Diözese sind dies die Dekanate Kidugala und Njombe (München-Süd), und Makambako und Ilembula (München-Ost und -Südost). Die kleinere Konde-Diözese ist Partner von München-West.

Die Partnerschaften werden mit viel persönlichem Einsatz gepflegt. Hier in München sorgen die ehrenamtlichen Gemeindebeauftragten für den Briefwechsel, jährliche Partnerschaftsgottesdienste, Aktivitäten in der Gemeinde und regelmäßige Austauschreisen. Zu Beginn jedes Jahres treffen sich alle Münchner Partnerschaftsbeauftragten zu einem Wochenendseminar mit wechselnden Themen und Gelegenheit zu Austausch und Information.

Unsere Solidarität mit den Partnern in Tansania findet Ausdruck in der materiellen Unterstützung von kirchlichen Krankenhäusern und Schulen, diakonischen Projekten, Gemeindeprojekten, Hilfe zur Selbsthilfe in Landwirtschaft und Handwerk und vieles mehr.

Durch die langjährige Beziehung der Dekanaten und Gemeinden hier und dort können viele Begegnungen und Vorhaben erfolgreich durchgeführt werden. Die enge Zusammenarbeit mit Mission EineWelt, Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, ermöglicht eine stetige Fortbildung der Beauftragten.


Weitere Informationen zu den jeweiligen Partnerschaften finden Sie auf den Websites der Gemeinden, die Partnerschaften pflegen.

Die Partnerschaften im Dekanatsbezirk München haben eine gemeinsame Website:

Den Jahresbericht 2017 des Prodekanats München-West zur Partnerschaft mit Tansania finden Sie hier: Download