Herzlich Willkommen

Aktuelles

Fastenaktion: „7 Wochen ohne“

Mehr als drei Millionen Menschen machen jedes Jahr bei der Fastenaktion „7 Wochen Ohne“ der evangelischen Kirche mit. Die Fastenaktion lädt dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostersonntag bewusst zu erleben und zu gestalten, dieses Jahr unter dem Motto: „Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden“. Die diesjährige Aktion vom 17. Februar bis 5. April 2021 möchte Menschen ermutigen, mehr Weite im Leben zu entdecken und Begrenzungen im Denken und Handeln hinter sich zu lassen – in der Fastenzeit und darüber hinaus.Anregungen und Ideen, wie man die Fastenzeit mit anderen digital gestalten kann, gibt es unter www.7-wochen-ohne.de. Auch in Kirchen im Dekanatsbezirk München finden in der Passionszeit Andachten und Predigtreihen statt.



Pressemitteilungen

Wichtige Ergebnisse der Dekanatssynode vom 1. Februar 2021

Bericht über die Arbeit der Kindertageseinrichtungen
Diakon Dietmar Frey, Beauftragter des Dekanatsbezirks München für Kindertageseinrichtungen, gab in der Synode einen Überblick über die Aufgaben der ‚Arbeitsgemeinschaft evangelischer Kindertageseinrichtungen‘ (AG Kita) im Dekanatsbezirk München. Rund 7.000 Kinder in 100 Kindertageseinrichtungen sind in evangelischer Trägerschaft. Sie werden von evangelischen Kirchengemeinden, der Diakonie oder Vereinen geleitet. Die Anforderungen an die Verwaltung und Leitung von Kindertageseinrichtungen haben sich den vergangenen Jahren stetig erhöht, auch wird es zunehmend schwieriger, qualifiziertes Personal zu finden.

Aktionen


Aktion #lichtfenster - ein Zeichen der Solidarität für die Coronaopfer

In diesen Wochen sterben in Deutschland täglich hunderte Menschen als Folge der Corona-Pandemie. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in der Region München unterstützt deshalb die Aktion #lichtfenster, die die EKD gemeinsam mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier ins Leben gerufen hat.

Mit der Aktion soll ein Weg aufgezeigt werden, wie die Menschen ihre Trauer und ihr Mitgefühl ausdrücken können: Jeder, der seine Anteilnahme ausdrücken will, kann freitags bei Einbruch der Dämmerung ein Licht gut sichtbar in ein Fenster stellen. Das Licht soll ein Zeichen der Solidarität sein: in der Trauer um die Verstorbenen, in der Sorge um diejenigen, die um ihr Leben kämpfen, Mitgefühl mit den Angehörigen der Kranken und Toten. Mehr Informationen unter www.ekd.de/aktion-lichtfenster-62441.htm.