Herzlich willkommen

bei der Evangelischen Kirche

in der Region München!

Aktuelles

Das Evangelisch-Lutherische Dekanat München lädt am Sonntag, 25. September 2022, zu einem Interkulturellen Evangelischen Gottesdienst in die Kreuzkirche ein. Der Gottesdienst beginnt um 14 Uhr. Mitwirkende sind Stadtdekan Dr. Bernhard Liess, Bettina Mühlhofer, Evangelisches Migrationszentrum, sowie Vertreterinnen und Vertreter der internationalen evangelischen Partnerschaftsgruppen und Auslandsgemeinden (IKEM – Interkulturell Evangelisch in München).

Auf dem Bild: Diakon Dietmar Frey, Partnerschaftsbeauftragter des Dekanatsbezirks München (Mitte), Bettina Mühlhofer, Evangelisches Migrationszentrum (li.), und Vertreterinnen und Vertreter der IKEM-Gemeinden

Unter dem Titel „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ lädt das Evangelisch-Lutherische Dekanat München am „Tag des Flüchtlings“ zu einem ökumenischen Gottesdienst in der Erlöserkirche, Ungererstraße 13, ein. Der Gottesdienst am Freitag, 30. September 2022, um 18 Uhr ist für und mit Menschen mit Fluchterfahrungen. Er findet aber auch im Gedenken an diejenigen statt, die auf der Flucht ihr Leben verloren haben.  Die Predigt hält Archimandrit Georgios Siomos, Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Bayern.  Flucht ist eine besondere Form der vielen Arten von Migration. Der Gottesdienst ist ein Beitrag zur Interkulturellen Woche „#offengeht“, die deutschlandweit am 25. September 2022 beginnt.

Der Kiewausschuss des Evang.-Luth. Dekanatsbezirks München lädt zu Benefizkonzerten zugunsten der Ukraine ein. Pavlo Shevel, international bekannter Pianist aus Kiew, spielt am 1. Oktober 2022 um 19 Uhr in der Himmelfahrtskirche Sendling und am 16. Oktober 2022 um 17 Uhr in der Apostelkirche Solln u.a. Werke von Bach, Karamanow, Liszt und Schumann. Der Eintritt ist frei, Spenden kommen den Menschen in Kiew und der Region Tschernihiv zugute.

 

Unsere nächsten Termine

Pressemitteilungen

Andacht, Impuls und Begegnung zum Fest Kreuzerhöhung in Jesuitenkirche St. Michael

Zu einer ökumenischen Begegnung laden anlässlich des Festes Kreuzerhöhung die Erzdiözese München und Freising, der Evangelisch-Lutherische Dekanatsbezirk München sowie die Münchner Jesuitenkirche St. Michael ein. Am Mittwoch, 14. September, um 18 Uhr feiert der Evangelisch-Lutherische Stadtdekan Bernhard Liess mit Vertreterinnen und Vertretern der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in München eine ökumenische Kreuzesandacht unter dem Motto „Kreuz+Gänge“ in der Jesuitenkirche in der Münchner Innenstadt (Neuhauser Straße 6). Das Vokalensemble „Collegium Monacense“ gestaltet die Feier musikalisch. Im Anschluss an die Andacht hält Pater Martin Stark SJ um 19.30 Uhr im Michaelssaal einen etwa 20-minütigen Impulsvortrag mit dem Thema „Die Botschaft vom Kreuz – verstörend und aktueller denn je!“. Gegen 20 Uhr besteht die Gelegenheit zur Begegnung im Innenhof von St. Michael.

Links




 

 


 


Logo Diakonie München und Oberbayern