Aktuelles

Logo der Festkonzertreihe der Münchner Orgelstiftung
Bildrechte Festkonzertreihe der Münchner Orgelstiftung

Fünf Orgelkonzerte stehen vom 28. Januar bis 18. Februar 2023 auf dem Programm der Festkonzertreihe der "Münchner Orgelstiftung": Eröffnet wird die Konzertreihe am Samstag, 28. Januar um 20 Uhr in der Himmelfahrtskirche Sendling, Kidlerstr. 15. Zu hören sind Kirchenmusikdirektor Klaus Geitner an der Orgel und Dirk-Michael Kirsch am Englischhorn. Die fünf Orgelkonzerte in der Erlöserkirche, Himmelfahrtskirche Sendling, in St. Lukas und St. Markus bieten ganz unterschiedliche Schwerpunkte. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei.

Die Termine im Einzelnen sowie mehr Informationen zur Stiftung sind hier zu finden.

Missionstagung für die Tansaniabeauftragten: Vom 3. bis 5. Februar 2023 findet die Jahrestagung der Partnerschaftsbeauftragten für Tansania des Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirks München in der Landvolkshochschule Petersberg statt. Der Schwerpunkt der Tagung liegt dieses Jahr auf den 17 globalen UN-Zielen zur Nachhaltigkeit, insbesondere dem Klimawandel.

 

Die Diakonie Katastrophenhilfe bittet um Spenden für die Ukraine. Durch den Krieg besteht die Gefahr, dass das gesamte Land in eine schwere humanitäre Krise gerät. Die Hilfsorganisationen stellen sich derzeit darauf ein. Durch die Gefechte werden viele Ukrainerinnen und Ukrainer zur Flucht innerhalb des Landes und in die Nachbarländer gezwungen. Um vor Ort für Vertriebene aus der Ukraine Hilfe zu leisten, steht die Diakonie Katastrophenhilfe bereits mit anderen Netzwerken in Verbindung. Dafür bittet sie um Spenden unter:

Flagge Ukraine

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Ukraine Krise

Weitere Informationen unter
www.diakonie-katastrophenhilfe.de.

 

Gemeinde St. Katharina Kiew
Bildrechte Dekanat

Die evangelische Kirche in der Region München hat seit vielen Jahren eine Kirchenpartnerschaft zu der evangelischen Kirchengemeinde St. Katharina in Kiew. Um den Kirchenmitgliedern der Partnergemeinde und den Menschen im Stadtviertel rund um die Kirche zu helfen, bittet Stadtdekan Dr. Bernhard Liess um Spenden. Die finanziellen Mittel sind nicht als Soforthilfe gedacht, sie sollen mittelfristig vor allem älteren Menschen zugutekommen, die vor Ort bleiben oder bleiben mussten. Die Spenden werden erbeten unter:

Evang.-Luth. Dekanat München
IBAN DE45 5206 0410 0001 4018 15
Stichwort: Kiew St. Katharina 61004

Leuchten! Sieben Wochen ohne Verzagtheit
Bildrechte 7 Wochen Ohne/Getty Images

Mehr als drei Millionen Menschen machen jedes Jahr bei der Fastenaktion „7 Wochen Ohne“ der evangelischen Kirche mit. Die Fastenaktion lädt dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostersonntag bewusst zu erleben und zu gestalten, dieses Jahr unter dem Motto: "Leuchten! Sieben Wochen ohne Verzagtheit". In Krisenzeiten braucht es Mut und Zuversicht. Die diesjährige Aktion vom 22. Februar bis 10. April 2023 soll Hoffnung spenden, das Licht zu sehen - in der Fastenzeit und darüber hinaus. Informationen zum Thema gibt es unter www.7-wochen-ohne.de. In vielen Kirchen im Dekanatsbezirk München finden in der Passionszeit Andachten, Predigtreihen und Konzerte statt.

Evensong 2022
Bildrechte Walter Glück

Die Jesuitenkirche St. Michael, Neuhauser Straße 6, lädt in der Fastenzeit jeden Freitag um 18 Uhr zu einer Coral-Evensong-Reihe ein. Sie beginnt am Freitag, 24. Februar um 18 Uhr mit einem ökumenischen Friedensgebet zum Jahrestag des Überfalls auf die Ukraine. Mitwirkende sind Kirchenrätin Dr. Barbara Pühl sowie Vertreterinnen und Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in München.

Der Evensong der anglikanischen Kirchen ist vom Grundgedanken her ökumenisch geprägt: Eine einfach strukturierte Tagzeitenliturgie mit Chormusik, um zur Ruhe zu kommen und auf Gottes Stimme im Alltag zu hören. In diesem Jahr geben Vertreterinnen und Vertreter der evangelisch-lutherischen Kirche einen kurzen Impuls: Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (3.3.), Pfarrer Dr. Norbert Roth, Matthäuskirche (10.3.), Stadtdekan Dr. Bernhard Liess (17.3.), Pfarrerin Elke Wewetzer, Kreuzkirche (24.3.), und Kirchenrätin Melitta Müller-Hansen, die Beauftragte der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern für Hörfunk und Fernsehen (31.3).

Es singen Kammerchor und Collegium Monacense St. Michael unter der Leitung von Dr. Frank Höndgen und Christopher Steinbügl. Peter Kofler, Michael Leyk und Christopher Steinbügl spielen an der Michaelsorgel.

Am Mittwoch, 18. Januar 2023, um 19 Uhr findet in St. Matthäus der zentrale ökumenische Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen in Bayern statt. Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Erzbischof Reinhard Kardinal Marx und Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen laden dazu herzlich ein. 2023 steht die Gebetswoche unter dem Motto: „Tut Gutes! Sucht das Recht!“ (Jes 1,17). Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Bayern.

 

Der Evangelisch-Lutherische Dekanatsbezirk München trauert um Pfarrerin Martina Hirschsteiner. Sie ist am 28. Dezember 2022 aus diesem Leben von uns gegangen. Martina Hirschsteiner war Pfarrerin in der Kirchengemeinde St. Johannes in München-Haidhausen. Am Freitag, 13. Januar 2023 findet um 14 Uhr in St. Johannes am Preysingplatz ein Trauer- und Gedenkgottesdienst statt.

Konfessionelle und religiöse Zugehörigkeiten haben sich in Deutschland radikal gewandelt. Zur Gegenwart und Zukunft der Religion in Deutschland hält Religionssoziologe Professor Dr. Hartmann Tyrell am Donnerstag, 12. Januar 2023, um 19 Uhr in der Evangelischen Stadtakademie München einen Impulsvortrag. Im Anschluss daran diskutieren Vertreterinnen und Vertreter der Religionsgemeinschaften in München darüber, was daraus für die Gesellschaft insgesamt und für München zu folgern ist. An der Diskussion nehmen teil: Rabbiner Steven E. Langnas, Lehrstuhl für Religionspädagogik an der LMU München, Stadtdekan Bernhard Liess, Evangelisch-Lutherisches Dekanat München, und Monsignore Thomas Schlichting, Leiter des Ressorts "Seelsorge und kirchliches Leben" im Erzbischöflichen Ordinariat München. Die Veranstaltung ist der zweite Teil in der Reihe "Immer noch da? Religion in der Moderne". An drei Abenden geht die Reihe den Fragen zur Rolle und zum Wert von Religion in unserer Gesellschaft nach. Die Reihe ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Münchner Volkshochschule (MVHS) und der "Stiftung Spiritualität und interreligiöser Dialog". Eine Anmeldung unter www.stadtakademie-muenchen.de ist erbeten, die Kosten betragen 9 Euro. Mehr Information unter www.stadtakademie-muenchen.de.

 

Stadtdekan Dr. Bernhard Liess lädt am Sonntag, 1. Januar 2023, um 17 Uhr zum Neujahrsgottesdienst in die St.-Markus-Kirche ein. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von Thomas Bock (Trompete) und Marcus Nelles (Orgel). Für Menschen, die in der aktuellen Situation keine Gottesdienste in einer Kirche besuchen können oder möchten, gibt es Angebote im Fernsehen, Radio und Internet. Auf www.evangelisch.de/gottesdienste gibt es einen Überblick zu den Übertragungen von evangelischen Gottesdiensten an Neujahr und Epiphanias im Fernsehen und Radio.

Am 1. Januar 2023 ist Landesbischof Dr. Bedford-Strohm ab 10 Uhr außerdem in der evangelischen Morgenfeier auf Bayern 1 zu hören. Alle weiteren Termine evangelischer TV- und Radiogottesdienste sind im Internet abrufbar.