Musikgottesdienst mit Stargeigerin Anne-Sophie Mutter in St. Markus

Evangelisch-Lutherisches Dekanat München unterstützt in Not geratene Musiker*innen

Hilfe für in Not geratene Musiker*innen: Am Samstag, den 5. Dezember um 19 Uhr findet ein Musikgottesdienst mit der international gefeierten Stargeigerin Anne-Sophie Mutter, Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm und Stadtdekan Dr. Bernhard Liess in St. Markus statt. Der Gottesdienst ist freischaffenden Musiker*innen gewidmet, die durch die Konzert- und Veranstaltungsverbote während der Corona-Pandemie in ihrer Existenz bedroht sind. Die Einnahmen im Gottesdienst kommen der #MusikerNothilfe der Deutschen Orchester-Stiftung zugute, die die Spendenkampagne ins Leben gerufen hat. Anne-Sophie Mutter wird von Linus Roth, Hwayoon Lee und Daniel Müller-Schott musikalisch begleitet. Aufgrund der aktuellen Lage ist die Anzahl der Plätze in der Kirche begrenzt. Das Evangelisch-Lutherische Dekanat München bittet um Verständnis, dass Gottesdienstbesucher*innen nur nach vorheriger Anmeldung unter 089/286619-30 (Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr) am Musikgottesdienst teilnehmen können.

„Musik ist ein Refugium, eine Quelle der Kraft, des Trostes sowie leuchtender Hoffnung und tiefer Gemeinschaftserlebnisse. Bitte unterstützen Sie diejenigen, die Ihnen dieses Geschenk machen und wegen Corona in Existenznot geraten sind. Helfen auch Sie bitte mit, dass die Deutsche Orchesterstiftung Nothilfe leisten kann.“, so Anne-Sophie Mutter. Die preisgekrönte Geigerin, die seit 40 Jahren zu den internationalen Größen der Musikwelt gehört, engagiert sich für den Nothilfefond der Deutschen Orchester-Stiftung.

Die Spendenkampagne wurde Mitte März gestartet und steht unter der Schirmherrschaft von Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Kirill Petrenko, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker und Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper München. Es kann auch über die Website orchesterstiftung.de gespendet werden.


Rückfragen bitte an:

Gabriele März
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Musikernothilfe