Pressemitteilungen

Haushalt 2018 aufgestellt
Die Dekanatssynode beschloss den Haushaltsplan 2018. Die Einnahmen und Ausgaben belaufen sich auf rund 24,9 Mio. Euro. Mit dem Haushaltsplan wurde auch der Stellenplan des Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirks München beschlossen. Als Teil des Haushaltsplans beschloss die Synode unter anderem, dass die Tilgung des Darlehens für die Baumaßnahme „Jugend in der Kirche“ aus den Rücklagen entnommen wird.

Jahresbericht und die Schwerpunkte der Balanced Church Card für den Dekanatsbezirk
Im Rahmen des Jahresberichtes für den Dekanatsbezirk München berichtete Stadtdekanin Barbara Kittelberger unter anderem über die Umsetzung der Schwerpunkte der Balanced Church Card (BCC) 2017. Zu den BCC-Projekten gehörten unter anderem der Immobilienstrukturprozess, die Entwicklung von Strategien für den Umgang mit den sinkenden Finanzmitteln sowie der „Rat der Religionen“. Als Schwerpunktbereiche für 2018 wurden unter anderem genannt: die Fortführung des Finanz- und Immobilienstrukturprozesses, die Kirchenvorstandswahl 2018, der Prozess „Profil und Konzentration“, die Kirchenpost und die Vorbereitung der Einführung der Doppelten Buchführung. Die Synode nahm den Jahresbericht und die Schwerpunkte für 2018 zustimmend zur Kenntnis.

Evang.-Luth. Dekanat unterstützt ein Spendenprojekt zur Trinkwassergewinnung in Kenia

Unter dem Motto „Auf Fels gebaut“ findet am Sonntag, 3. Dezember 2017, um 11.15 Uhr der Eröffnungsgottesdienst mit Abendmahl der 59. Aktion „Brot für die Welt“ in St. Markus statt. Das Evangelisch-Lutherische Dekanat München setzt sich dieses Jahr unter anderem für ein Spendenprojekt in Kenia ein, das Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglicht. Das Projekt wird im Gottesdienst vorgestellt. Mitwirkende sind Stadtdekanin Barbara Kittelberger und Pfarrer Manfred Kurth, Regionalstelle Südbayern „Mission Eine Welt“.

Berichte aus der Jugendkirche und aus Offenbarung-Rogate
Das Kirchenzentrum in der Rogatekirche wird von der Kirchengemeinde Rogate und der Evangelischen Jugend München (EJM) gemeinsam genutzt. Dafür wurde das Zentrum umgebaut und erweitert. Die EJM ist Anfang des Jahres in das neue Gemeindezentrum eingezogen. Diakonin Judith Amend-Knaub, die Leiterin der neuen Jugendkirche, und Vertreter des geschäftsführenden Ausschusses sowie der Dekanatsjugendkammer berichteten über das erste halbe Jahr in den neuen Räumen. Für die EJM sei der Kirchenraum trotz baulicher Anfangsschwierigkeiten ein großer Gewinn. Sie feiere dort einmal im Monat einen Jugendgottesdienst, zeige Ausstellungen, veranstalte Theateraufführungen, Tanzkurse und Konzerte.

Zum Abschluss des Jubiläumsjahrs „Luther 2017“ lädt das Dekanat zum Festgottesdienst

Das Evangelisch-Lutherische Dekanat München lädt im Jubiläumsjahr „Luther 2017" zum zentralen Festgottesdienst zur Reformation mit Abendmahl ein. Der Gottesdienst mit dem Thema „Evangelisch sein - mit allen Sinnen und dem Verstand“ findet am Dienstag, 31. Oktober 2017, um 10.00 Uhr in St. Lukas, Mariannenplatz, statt. Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler hält die Predigt. Liturgen sind Stadtdekanin Barbara Kittelberger und Pfarrer Helmut Gottschling. Der Gottesdienst wird vom Dekanatsposaunenchor und Posaunenchor St. Markus sowie von Vokal- und Instrumentalsolisten unter der Leitung von Kantor Tobias Frank musikalisch gestaltet.

500 Jahre Reformation: evangelische Kirche lädt zur langen Luther-Nacht
Rund 50 Kirchengemeinden in München und Umgebung feiern das Jubiläum am 27. Oktober 17  

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in der Region München lädt zur langen Luther-Nacht: Am Freitag, 27. Oktober, zwischen 18 und 24 Uhr zeigen sich anlässlich des Reformationsjubiläums „Luther 2017“ rund 50 evangelische Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen in aller Vielfalt – mit Luther-Chorälen, Luther-Lesungen, Inszenierungen von Luthers Tischgemeinschaft in mittelalterlichen Gewändern, Luther-Filmen, gebackenen Lutherrosen und vielen weiteren Aktionen und Veranstaltungen. Das Programm kann unter www.muenchen-evangelisch.de sowie landesweit unter den „Luther 2017“-Webseiten abgerufen werden.

Das Gemeindezentrum der Himmelfahrtskirche Pasing schließt seine Pforten

Das Gemeindezentrum Genezareth der Himmelfahrtskirche Pasing in der Stapferstraße 9 schließt seine Pforten: Am Sonntag, 22. Oktober findet um 11.30 Uhr aus diesem Anlass ein Abschiedsgottesdienst mit Bibliolog statt. Den Gottesdienst hält Pfarrer Hans-Martin Köbler. Die Verabschiedung und Entwidmung des Gottesdienstraumes übernimmt Stadtdekanin Barbara Kittelberger. Alle langjährigen Gemeindemitglieder und Interessierten sind zum Gottesdienst herzlich eingeladen.

Rat der Religionen in München setzt Zeichen gegen Hass und Gewalt

Unter dem Motto „Frieden schaffen“ veranstaltet der Rat der Religionen in München am Montag, 16. Oktober, um 19 Uhr vor der Münchner Jesuitenkirche St. Michael in der Neuhauser Straße 6 ein gemeinsames Gebet. Die Religionsgemeinschaften wollen damit ein Zeichen gegen Hass und Gewalt setzen und sich zu Frieden und Versöhnung bekennen.

Neben dem Bischofsvikar für die Seelsorgsregion München, Rupert Graf zu Stolberg, und Stadtdekanin Barbara Kittelberger, nehmen an dem Gebet Vertreter der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern und der Liberalen jüdischen Gemeinde München Beth Shalom e.V., des Muslimrats München und des Münchner Forums für Islam, der Orthodoxe Pfarrkonferenzen, der koptisch-orthodoxen Gemeinde St. Mina, der Aleviten und des Buddhismus teil.

Fragebogen zur Nutzung und Weiterentwicklung der kirchlichen Gebäude
Der Nutzung und Weiterentwicklung von kirchlichen Gebäuden kommt eine immer größere Bedeutung zu. Auf Anregung des Leitungsgremiums wurde deshalb Mitte September an die Kirchengemeinden und Einrichtungen ein Fragebogen mit dem Titel „Blick in die Zukunft“ verschickt. In dem Brief werden die Verantwortlichen erneut gebeten, die Entwicklungen der kommenden fünf Jahren zu betrachten. Mit dem Fragebogen sollen neue Entwicklungen in den Gemeinden und Einrichtungen aufgenommen werden, die sich seit Erstellung der Immobilienkonzeption ergeben haben.

Jahresrechnung 2016 verabschiedet
Die Dekanatssynode verabschiedete die Jahresrechnung 2016 des Dekanatsbezirks und der Gesamtkirchengemeinde München mit Einnahmen in Höhe von 31.232.966 Euro und Ausgaben in Höhe von 30.264.418 Euro.

Dekanatskollekten 2018 beschlossen
Die Synode hat fünf Dekanatskollekten für 2018 beschlossen. Neu hinzugekommen ist eine Kollekte für die evangelischen Auslandsgemeinden (IKEM - Interkulturell Evangelisch in München), damit sollen die zahlreichen Integrationsbemühungen bei der Arbeit mit Geflüchteten unterstützt werden.

Kirchenpost: Pilotprojekt der Landeskirche zur Mitgliederbindung
Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern hat im Zuge der Mitgliederbindung ein Pilotprojekt ins Leben gerufen, um insbesondere Kontakt zu Kirchenmitglieder aufzunehmen, die kirchliche Angebote kaum oder wenig nutzen und selten oder keinen Kontakt zu ihrer Ortsgemeinde haben. Mit Postsendungen (u.a. Briefe, Karten) soll über kirchliche Aktivitäten und nützliche Angebote der evangelischen Kirche informiert und so die Kirchenmitgliedschaft gestärkt werden. Die Landeskirche hat nach einer ersten Projektphase in zwei Dekanaten in Bayern beschlossen, die „Kirchenpost“ auf weitere Dekanate für einen Zeitraum von 5 Jahren auszuweiten.