Herzlich Willkommen

Aktuelles

artionale 2019 – Tage für Neue Musik und Gegenwartskunst

Zum siebten Mal veranstaltet die Evangelische Kirche in der Region München die ‚artionale – Tage für Neue Musik und Gegenwartskunst‘. Von 9. Oktober bis 6. November 2019 ist Gegenwartskunst in evangelischen Kirchen und Einrichtungen zu sehen und zeitgenössische Musik zu hören. Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler und Oberbürgermeister Dieter Reiter haben die Schirmherrschaft für das Kunstprojekt übernommen.

14 Gemeinden und Einrichtungen nehmen am Projekt 2019 teil und stellen Gegenwartskunst aus. Zudem gibt es vier große Konzertaufführungen mit zeitgenössischer Musik. Neben den Kunstausstellungen und Konzerten sind Vernissagen, Kunstgottesdienste sowie die Teilnahme an „Die Lange Nacht der Münchner Museen“ im Programm. Die Eröffnung der artionale 2019 fand am 9. Oktober 2019 um 19 Uhr in St. Markus statt. Mehr Informationen unter www.artionale.de.

Pressemitteilungen

Religionsvertreter gedenken in München der Opfer des Anschlags von Halle an der Saale

Schweigeminute beim Friedensgebet des Rats der Religionen am Jakobsplatz

Das für den heutigen Donnerstag, 10. Oktober, in München geplante Friedensgebet des Rats der Religionen gedenkt im Besonderen der Opfer des gestrigen Anschlags von Halle an der Saale. „Wir wollen ein Zeichen setzen, dass diese Gewalt und dieser Hass uns alle angehen“, erklärt Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg, zuständig für die Seelsorgsregion München: „Anschläge wie dieser sind Angriffe auf die gesamte Zivilgesellschaft. Mit unseren jüdischen Brüdern und Schwestern sind wir eng verbunden und stehen solidarisch an ihrer Seite.“
„Der Angriff gilt in Wahrheit uns allen, unserer offenen und toleranten Gesellschaft. Wir lassen nicht zu, dass Terrorismus egal welcher Couleur verhindert, dass wir zusammengehören, zusammenwachsen und miteinander leben“, sagt dazu auch Stadtdekanin Barbara Kittelberger. „Als Rat der Religionen widersprechen wir laut dem Hass und jeder Form von Gewalt.“

Nachgedacht


Wunder

Der Horizont weitet sich.
Der Blick geht über die eingefahrenen Wege hinaus,
nach oben nach außen.
Liebevoll angeredet
schöpfen wir Kraft und Mut.
Die ganze Welt ist voller Wunder.

(Martin Luther)

 

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Zeit

Ihre
Barbara Kittelberger